Die Ehrenamtlichen

Rund 50 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sind zurzeit im Hospiz-Verein Erftstadt e.V. tätig: Für die Begleitung von Erwachsenen und die Trauerbegleitung, sowie für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen. 

In meiner ehrenamtlichen Arbeit bereichert mich besonders ...

... das Vertrauen und die Offenheit, mit der mir die Menschen begegnen, das Lachen können und Freude haben neben den Tränen und der Trauer. (Dorothea, 68)

Was war das schönste Erlebnis in meinem Ehrenamt?

DAS schönste Erlebnis kann ich gar nicht benennen – es gibt so Vieles. Und es sind vielmehr die kleinen Erfolgserlebnisse und Glücksmomente, die in fast jeder Begegnung liegen. (Elke, 70)

Auch Sie können sich engagieren ... und das auf vielfältige Weise!

In der Begleitung schwerstkranker Menschen und ihrer Angehörigen, in der Öffentlichkeitsarbeit, durch Spenden oder Aktionen. 

Der Hospiz-Verein Erftstadt e.V. lädt Sie ganz herzlich zur ehrenamtlichen Mitarbeit ein.
Nach einer Reihe von Fortbildungen auf verschiedenen Ebenen, wie z. B. – Was passiert, wenn Menschen sterben – Der Sterbeprozess – Eigenes Verhältnis zu Sterben und Tod – Kommunikation am Kranken- und Sterbebett – Kraftquellen – Professionelle Nähe und Distanz – Ihre Rolle am Krankenbett – Der Trauer begegnen – sind Sie befähigt, hospizliche Begleitungen im ambulanten und stationären Bereich durchzuführen.

Die hauptamtlichen Koordinatorinnen stehen Ihnen während Ihres ehrenamtlichen Einsatzes in der Begleitung mit Rat und Tat zur Seite. In der Supervision, an Gruppenabenden und den regelmäßigen Fortbildungen reflektieren Sie die Erfahrungen aus Ihrer Arbeit.
Sie sind nicht allein, rund 50 andere Ehrenamtliche aus den verschiedenen Diensten sind mit auf dem Weg!

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder uns kennenlernen möchten, rufen Sie uns gerne an.