Der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.

(Meister Eckhart)

Ambulanter Hospizdienst für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Professionelle Begleitung in Leben, Sterben, Tod und Trauer

Seit 1996 begleitet der Hospiz-Verein Erftstadt e.V. schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Bezugspersonen in vertrauter häuslicher Umgebung. Dies meint zum einen das eigene Zuhause, zum anderen stationäre Institutionen, wie z. B. Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderungen, stationäre Hospize oder Palliativstationen in Krankenhäusern. Rund 50 geschulte ehrenamtliche Begleiter*innen stellen sich dieser Aufgabe und schenken Zeit.

Neben der ehrenamtlichen Begleitung stellt der Verein auch hospizliche Beratung sowie die Vermittlung weiterer Unterstützungsangebote durch unsere hauptamtlichen Fachkräfte zur Verfügung. Der Hospiz-Verein Erftstadt e.V. ist Mitglied beim Deutschen Hospiz- und Palliativ Verband und beim Deutschen Kinderhospizverein e.V., da er sich im Juni 2008 um einen Kinder- und Jugendhospizdienst erweitert hat. 

Wir sind gerne für sie da!

Wir lassen Sie trotz der Corona-Pandemie nicht alleine und sind zu den gewohnten Zeiten und auf gewohntem Weg für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail! 

Gemeinsam finden wir einen Weg, Sie zu beraten, zu begleiten und individuell zu unterstützen. 

Über uns

Wir, das sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, das hauptamtliche Team und unser ehrenamtlicher Vorstand. Wir sind Menschen aus verschiedenen Altersgruppen, mit ganz unterschiedlichen Berufshintergründen, mit einem ausgeprägten Interesse an Menschen und großem Respekt und viel Freude an unserer Arbeit. 

Was wir tun

Wir beraten, begleiten, hören zu, schenken Zeit, spielen, reden, vermitteln, vernetzen, versuchen, Situationen einzuschätzen, auszuhalten, mitzugehen …

Aktuelles im Hospiz-Verein

UNSERE BUCH-EMPFEHLUNG

Darf man über das Leben eines anderen bestimmen? Und woher soll man wissen, was richtig oder falsch ist, wenn man ihn nicht fragen kann? Belas großer Bruder Julius liegt im Wachkoma, die Familie soll eine Entscheidung treffen und steht kurz davor, auseinanderzubrechen. Und jetzt? 
„Als mein Bruder ein Wal wurde“ ist einfühlsam und einzigartig – ein wunderbares Buch über das Leben.

13 MUTIGE MENSCHEN!

Im Februar digital gestartet, Ende April gemeinsam und digital verabschiedet: Unser zweiter Ermutigungskurs wurde erfolgreich abgeschlossen! 13 mutige Frauen und Männer stellten sich in 40 Stunden über eine Videoplattform den hospizlichen Themen wie Trauer, Tod und Sterben. Sie legten den Grundstein für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein und freuen sich nun auf die Aufbaukurse in unseren verschiedenen Diensten.

TERMINE im MAI

07./08.05.2021: Start des Befähigungskurses für neue Ehrenamtliche im Kinder-und Jugendhospizdienst (online)

18.05.2021: Gruppenabend der Ehrenamtlichen im KiHo-Dienst (online)
19.05.2021: Kursabend zum Thema „Trauer“ des Befähigungskurses (online)
28.05.2021: Kindertrauergruppe online

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende

Um die vielfältige Arbeit des Hospiz-Vereins leisten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen! Diese können auf Wunsch zweckgebunden verwendet werden und sind durch unsere Gemeinnützigkeit steuerlich abzugsfähig.

Vielen Dank!